Reinigung/Passivierung unserer Tantalkugeln nach ASTM F86

Tantalkugeln von X-medics werden standardmäßig nach ASTM F86 (Standard Practice for Surface Preparation and Marking of Metallic Surgical Implants) gereinigt und durch Passivierung geschützt. Diese Qualitätsmaßnahme wird von einem nach ISO 13485 zertifizierten Labor in der Schweiz durchgeführt.

Hierdurch kann sichergestellt werden, dass die Tantalkugeln keinerlei metallischen Fremdteilchen, Schmiermittel oder andere möglichen Schadstoffen aufweisen.

Die von Standard ASTM F86 vorgegebene Reinigungsprozedüre der Tantalkugeln geschieht in verschiedenen Schritten:

  1. Vorreinigung in einer heißen alkalinen Auflösung
  2. Spülung mit kaltem Leitungswasser
  3. Spülung mit kaltem Osmosewasser
  4. Passivierung mit Salpetersäure
  5. Spülung mit Säure
  6. Spülung mit kalltem Osmosewasser
  7. Spülung mit heißem Osmosewasser
  8. Spülung mit heißem demineralisiertem Wasser
  9. Endspülung mit heißem demineralisiertem Wasser
  10. Dampftrocknung

Die alkaline Lösung entfernt Schmiermittel, Öl, sowie anderen Schmutz und lose Partikel von der Oberfläche der Kugeln.

Passivierung mit Salpetersäure entfernt Partikel, die sich beim Herstellungsprozess festgesetzt haben könnten – z.B. Eisenspäne, die von der Verarbeitung von Stahl übrig geblieben sind. Salpetersäure löst selektiv die Eisenpartikel auf, da Tantal mit Salpetersäure nicht reaktiv ist.

Außerdem werden im Reinigungsprozess Ultraschallbäder verwendet, um effektiv Partikel von der Kugeloberfläche zu entfernen.

Hier können Sie mehr zum ASTM F86 lesen (Standard Practice for Surface Preparation and Marking of Metallic Surgical Implants)

Eine automatisierte Reinigung / Passivierung sehen Sie hier:

[youtube src=“http://www.youtube.com/embed/4mqyPWSEa60″]